RADIO helle welle

mit der besten Nachricht

Die Sendung beginnt zu spät…

| Keine Kommentare

… der Moderator steht im Stau und zweifelt am Sinn von Straßenbauarbeiten, kann nicht verstehen, warum gerade jetzt so viele Leute mit dem Auto gerade hier entlang fahren – und ist doch selbst einfach zu spät losgefahren. Es ist eine typische Alltagsambivalenz: der Mensch zwischen Zerknirschtheit aufgrund eigener Fehler und Rechtfertigungsversuchen, Schuldzuschreibungen. Hier krätscht die „beste Nachricht“ von Jesus Christus ins tägliche Leben, der unsere Sünden inkl. aller „kleinen Fehler“ vergibt. Hilft mir, mich weniger rechtfertigen und dadurch andere beschuldigen zu müssen. Gleichzeitig glaube ich kaum, dass Menschen, die an die erlösende Gnade Jesu Christi glauben, im Durchschnitt öfter zu spät kommen als andere. Die Gnade ist ja keine Rechtfertigung für Nachlässigkeit, sondern eine Chance zur Verantwortung. Verantwortung kann ich nicht nehmen, wenn ich keinen Grund (im Wortsinn) habe. Etwas, worauf ich stehe, wofür ich stehe. Jesus ist der beste Grund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.